Juragruppe immer unglaubwürdiger?

In den letzten Wochen hat der Zweckverband Juragruppe mehrere Informationsblätter an die Leupser Bürger verteilt. Vermutlich versucht man damit Panik in der Bevölkerung auszulösen und so eine Rechtfertigung für den Anschluss an die Fernleitung zu erwecken. Jedoch ist weder die Versorgung mit Kalkwasser über die Fernleitung noch die Notleitung zum Brandschutz für Leups notwendig. Unserer Meinung nach alles nur „Propaganda“ und Geldverschwendung. Machen sie sich selbst ein Bild:

Die Behauptungen der Juragruppe lassen sich wie immer ganz schnell widerlegen.

So schreibt die Juragruppe in einem der Infoblätter:

Bildschirmfoto vom 2019-08-06 14-14-42

An den mit X markierten Tagen wäre keine Schüttungsmessung möglich gewesen, weil es keinen Überlauf gegeben hätte:

Bildschirmfoto vom 2019-08-06 14-17-24

Die Darstellungen zum 06.07.19 haben wir bereits mit Veröffentlichung des Videos in unserem Beitrag vom 13.7.19 widerlegt. Ebenso ist der prächtige Überlauf vom 07.07.2019 weiter unten in einem der Videos zu sehen.

Zudem gibt es viele Videos vom Messen der Quellschüttung aus den letzten Wochen, die entgegen den wiederkehrenden Behauptungen in den Infoblättern der Juragruppe „die Quelle würde nicht mehr genügend schütten“, klar belegen, dass der Hochbehälter immer wieder gefüllt wird und es so am Pumpenhaus zum Überlauf kommt.

Sagen sie uns ihre Meinung und stimmen sie mit ab über die Glaubwürdigkeit der Juragruppe.

Quellschüttung am 06.07.2019

Quellschüttung am 07.07.2019

Quellschüttung am 10.07.2019

Quellschüttung am 03.08.2019

Quellschüttung am 04.08.2019

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s